Kunstcoop© sind:

Ana Bilankov, Susanne Bosch, Beate Jorek, Maria Linares (bis 2002), Nanna Lüth, Bill Masuch, Carmen Mörsch und Ulrike Stutz.


Ana Bilankov
geb. 1968 in Zagreb, Kroatien. Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und der Vergleichenden Literaturwissenschaft an den Universitäten in Zagreb und Mainz. 1992-93 DAAD-Stipendiatin in Mainz. Studium der künstlerischen Fotografie an der Wiesbadener Freien Kunstschule. Postgraduiertenstudium am Institut für Kunst im Kontext der UdK Berlin. Seit 1997 Ausstellungen und kunstvermittlerische Projekte in Deutschland, Grossbritannien und Kroatien. 2001/02 Erasmus/DAAD-Stipendium für Projektdurchführung am Research Centre for Contextual, Public and Commemorative Art, University of the West of England und Watershed Media Centre in Bristol. "Guide" auf der Documenta 11 / Besucherdienst, Dozentin fuer Fotografie an der VHS.

Susanne Bosch
geb. 1967, 1990-96 Studium an der Kunstakademie Nürnberg, Meisterschülerin, lebt und arbeitet seit 1998 in Berlin, ausgewählte Projekte u.a. 1997 Gastkuratorin in Zusammenarbeit mit Christina Jacoby für das Jahrbuch 1997"walking through society", Institut für moderne Kunst Nürnberg, 1998-2002 Restpfennigaktion, ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum mit Ausstellungen in Berlin, Düsseldorf, Linz, Nürnberg, Würzburg, Kassel und öffentlichen Sammelstellen in Nürnberg, München und Berlin (www.restpfennig.com).
1999 Goldrausch, Künstlerinnenprojekt, 2000 Projektstipendium und 2001 Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Seit 2001 Initiatorin von sox36, Schauraum in Berlin-Kreuzberg, Oranienstr.175, zusammen mit M. Becker, St. Kurr, A.Trevissani.

Beate Jorek
geb. 1956 in Düsseldorf. Studium Bildende Kunst an der HdK Berlin, Meisterschülerin. Mehrjährige Leitung einer Malschule. Dozentin u. a. für die Senatsverwaltung, Berlin im Bereich Wahrnehmungsschulung. Künstlerische Projekte mit Behinderten. Ausstellungen, Performances sowie Projekte im öffentlichen Raum und für Theater und Oper im In- und Ausland.

Nanna Lüth (www.nannalueth.de)
geb. 1966 in Quierschied/Saar. Studium Foto- und Filmdesign an der FH Bielefeld."Contemporary Media Studies" an der University of Westminster, London. Aufbaustudium Elektronische Medien an der School of the Art Institute of Chicago. Postgraduierten-Studium "Kunst im Kontext" an der HdK Berlin. Seit 1994 Arbeit als Künstlerin und Dozentin für Fotografie/Neue Medien in Hamburg, Chicago, Berlin. 2001 "Das Leben als Betriebssystem", airPort-stipendium des Forum Stadtpark Graz. Seit 2001 künstlerische Mitarbeiterin des gendernet der UdK Berlin. 2003-5 zus. mit Carmen Mörsch wiss. Begleitforscherung von "Kinder machen Kunst mit Medien" im Rahmen des BMBF-Programms "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter".

Bill Masuch
geb. 1963 in Freudenstadt. Studium der Malerei an der Alanus-Kunsthochschule, Bonn. Studio of Individual Development, Kunstakademie Poznan, Polen. Gaststudentin an der Kunstakademie Stuttgart. Postgraduiertenstudium am Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin. Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1999 Kunstvermittlungsprojekte und Führungen. Dozentin an der VHS. "Guide" auf der Documenta 11 / Besucherdienst.

Carmen Mörsch (www.kunstkooperationen.de)
geb. 1968 in Kaiserslautern. Studium der Freien Kunst an der GHK Kassel, Postgraduiertenstudium der Kunstvermittlung am Institut für Kunst im Kontext der UdK Berlin. Seit 1993 Kunstprojekte und Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1994 Projekte in der Kunstvermittlung. Seit 1998 Lehraufträge an der UdK Berlin, Institut für Kunst im Kontext. 1999 Forschungsstipendium der Förderkommission Frauenforschung des Senats Berlin. Seit 2001 Dissertation am Promotionskolleg Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Titel: Künstlerinnen machen Kunstvermittlung: Beschreibung eines Zwischenraums.

Ulrike Stutz
geb. 1967 in NRW, Studium der Bildhauerei und der Kunstpädagogik an der Alanus-Hochschule Bonn, 94 Stipendium des Reemtsmabegabtenförderungswerks, Aufbaustudium Kunst und Design – Medienwissenschaft und Kunstpädagogik an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig, Magistraabschluß 01, Postgraduiertenstudium am Institut für Kunst im Kontext der HDK Berlin, seit 02 Promotion im Fachbereich Kunstpädagogik der HBK Braunschweig und Stipendiatin der Heinrich Böll Stiftung. Künstlerische Projekte und Kunstvermittlung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, u.a. in der Lehrerfortbildung, als freie Mitarbeiterin der Staatlichen Museen zu Berlin und künstlerische Mitarbeiterin in Bildungsforschungsprojekt.